#5151

Die Frage ist absolut berechtigt, allerdings kann sie nicht pauschal beantwortet werden. Letztendlich muss jeder Inhaber diese Abwägung individuell und situativ vornehmen. Was ist denn die Alternative zum Unternehmensverkauf? Sie ebtreiben Ihr Unternehmen weiterhin und hoffen auf bessere Zeiten. Ja, klar dann können Sie als Eigentümer der versuchen, weitere Aufgaben zu delegieren und zu automatisieren. Wobei es eben auch hier Grenzen gibt. Denn jeder Inhaber hat im Laufe der Jahre ein so individuelles und breites Know-how aufgebaut, dass es ihm erlaubt, viele Tätigkeiten sehr effizient und schnell zu erledigen. Nun kann man auch die Durchsicht und Kontrolle der Geschäftszahlen auslagern. Allerdings sind das eben nicht die einfachen Aufgaben, sondern die geschäftsrelevanten Tätigkeiten/Kontrollen und dafür bedarf es eben Erfahrung und Verständnis für das Geschäftsmodell.
Doch wenn die Insolvenz droht sollten Sie vorsichtig sein. An Hand der Geschäftszahlen können alle Abläufe untersucht werden. Mann sollte jedenafalls möglichen Käufern “reinen Wein” einschenken…