Generationswechsel in den Unternehmen

des Mittelstandes sind oft die Basis für den Verkauf einer Firma oder auch Beteiligungen an eben diesen Firmen.

Doch wie findet man die richtigen Investoren, denen man vertrauensvoll die Nachfolge

des eigenen Unternehmens überlassen kann? Erfolgreiche Unternehmer möchten sich in der Regel nicht ganz aus dem verkauften Unternehmen zurückziehen. Finanziell wird eine solche Übernahme ganz abgeschlossen aber den ehemaligen Eigentümern ist es oft noch ein “Herzenswunsch” die Geschicke des verkauften Unternehmens zumindest in der ersten Phase weiter zu begleiten. Bestehende Lieferanten- und Kunden-Beziehungen sind über Jahre gepflegt und aufgebaut worden und können nicht einfach in einem “Closing Line” übergeben werden. Verantwortungsvolle Unternehmer stellen gerade in der ersten Phase nach der Übernahme noch Ihr KnowHow zur Verfügung. Unternehmensnachfolge Mittelstand Gerade aber dieser Aspekt bedeutet viel Fingerspitzengefühl, denn die neuen Eigentümer haben natürlich eigen Vorstellungen von der zukünftigen Firmen-Strategie und wollen diese nach eigenen Vorstellungen neu ausrichten. “Eine große Herausforderung ist besonders geben, wenn es sich um internationale Unternehmungen handelt.” so Andre Dienst, Partner von HSC Personalmanagement in Asien für den Bereich Unternehmensverkauf, im Gespräch mit Siegfried A. Hesker, geschäftsführender Gesellschafter von HSC Personalmanagement. “Gerade im Mittelstand ist die Bindung zum selber aufgebauten Unternehmen für die ehemaligen Eigentümer sehr groß”, so Siegfried A. Hesker.

Eine erfolgreiche Verkaufsphase

im Mittelstand beinhaltet folgende Komponenten:

  • Beratung, Planung und Organisation von nationalen und internationalen Verkaufsprozessen
  • Erstellung geeigneter Informationsunterlagen und Unternehmenspräsentationen
  • Erarbeitung und Beratung der Veräußerungsfähigkeit durch Erstellung eines Exposés mit Unternehmensbewertung zur Kaufpreisbestimmung
  • Identifikation, Auswahl und Ansprache potenzieller Investoren und Kapitalgeber
  • Investorensuche zur Umsetzung von Insolvenzplänen und Schutzschirmverfahren
  • Live-Reporting für Auftraggeber und Gläubiger
  • Zugang zu Investoren und Family Offices
  • Controlling – objektive Aufbereitung des Zahlenwerks gegebenenfalls durch Hinzuziehung eines Wirtschaftsprüfers bzw. Steuerberaters in Kooperation
  • Beratung in der Vor-Ort-Begleitung aller Termine und Verhandlungen
  • Umsetzung von Restrukturierungsprozessen in Zusammenarbeit mit erfahrenen Interimsmanagern

Enjoy this blog? Please spread the word :)