Venture Capital f├╝r Startups – Ihr Ratgeber www.hsc-personal.de

Venture Capital für Startups

Venture Capital für Startups
Venture Capital für Startups

Warum sammeln Startups VC-Geld?

Venture Capital für StartupsVenture Capital ist eine ideale Finanzierungsstruktur für Start-ups, die Kapital für die Skalierung benötigen und wahrscheinlich viel Zeit aufwenden werden, um ihr Geschäft zu einem ausserordentlich profitablen Unternehmen auszubauen. Grosse Namen wie Apple, Amazon, Facebook und Google waren einst Venture-Backed Startups.

 

Unternehmen verkaufen Beratung Ratgeber
Unternehmen verkaufen Beratung Ratgeber

Im Gegensatz zu Autohändlern und Fluggesellschaften – Unternehmen mit wertvollem Sachvermögen und besser vorhersehbaren Cashflows – haben Startups in der Regel wenig Sicherheiten gegen einen herkömmlichen Kredit zu bieten. Wenn also ein Investor einem Startup einen Kredit gewährt, gibt es keine Möglichkeit, zu garantieren, dass die Investoren im Falle eines Scheiterns des Startups den geliehenen Betrag zurückerhalten können.

Durch die Beschaffung von Risikokapital anstelle eines Darlehens können Start-ups Geld aufbringen, das sie nicht zurückzahlen müssen.

Allerdings sind die potenziellen Kosten für die Akzeptanz dieses Geldes höher – während herkömmliche Kredite feste Zinssätze haben, kaufen Startup-Equity-Investoren einen Anteil des Unternehmens von den Gründern. Das bedeutet, dass die Gründer den Investoren auf Dauer Rechte auf einen Prozentsatz des Unternehmensgewinns einräumten, was im Erfolgsfall eine Menge Geld bedeuten könnte.

Die Kosten der Beschaffung von Risikokapital

Startup-Investoren erwarten in der Regel eine jährliche Rendite von 20% oder mehr auf ihre Investition und werden diese Zahl berücksichtigen, wenn sie bestimmen, wie viel sie Ihnen für Ihr Unternehmen anbieten können.

Ein Kreditgeber berechnet in der Regel 7,9-19,9%. Zum Nennwert mag es für ein Startup weniger kostspielig erscheinen, einen Kredit aufzunehmen.

Die meisten Start-ups sind jedoch nicht berechtigt, Kredite überhaupt zu erhalten, und diejenigen, die dies tun, erhalten in der Regel Kredite mit teuren Konditionen wie hohe Zinssätze, Vertragsstrafen und Warrants (kostenloses Eigenkapital für den Kreditgeber). Auch sind Startups bei Zahlungsverzug oft gezwungen, Firmen-IP und andere Vermögenswerte abzugeben.

Frühphaseninvestitionen bieten Potenzial für astronomisches Wachstum und überdimensionale Renditen (im Vergleich zu grösseren, reiferen Unternehmen). Dieses Potenzial kann den Erwerb von Start-up-Eigenkapital für potenzielle Investoren zu einer attraktiven, wenn auch riskanten Investitionsmöglichkeit machen.

Für Startup-Gründer kann die Einnahme von VC-Geldern enorme Vorteile bringen – erfahrene Startup-Investoren können neuen Gründern wertvolle Unterstützung, Beratung und Ressourcen bieten, um ihr Unternehmen zu formen und seine Erfolgschancen zu erhöhen.

Zugang zu Top-Startups zu erhalten, kann für VCs eine Herausforderung sein, da die besten Startups bei der Entscheidung, von wem sie Kapital nehmen, anspruchsvoller sein können. In solchen Situationen wägen Start-ups oft die zusätzlichen Vorteile ab, die ein VC-Unternehmen neben dem reinen Kapital zu bieten hat.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass VC-Firmen einen guten Ruf als Mehrwert schaffen, indem sie ihre Portfolios bei der Rekrutierung, Kundenakquise, dem Zugang zu Anschlussfinanzierung, Beratung und anderen Herausforderungen unterstützen, denen Startups gegenüberstehen.

Venture Capital-Finanzierung ist auch ideal für Startups, die mit Bootstrapping nicht weit kommen. Obwohl viele Gründer ihre Startups selbst finanzieren, während sie aus einer beengten Wohnung heraus operieren, bis sie rentabel sind, funktioniert Bootstrapping nicht für Unternehmen, die Kapital im Vorfeld benötigen, nur um ihr MVP (minimum viable product) aufzubauen und zu testen, oder für Gründer, die ihr Unternehmen schneller skalieren möchten als Bootstrapping-Genehmigungen.

Startup Fundraising Runden: Keim für Serie C und darüber hinaus

Start-ups beschaffen Risikokapital in Phasen, die gemeinhin als «Runden» bezeichnet werden. Start-up Fundraising-»Runden» beziehen sich auf primäre Emissionen von Risikokapital – Fälle, in denen Investoren viel Kapital zusammenbringen und in das Start-up in einem Schuss investieren, manchmal auch in zwei oder mehr Schritten, so genannte Tranchen.

Jede Fundraising-Runde korreliert im Allgemeinen mit einer neuen Phase in der Entwicklung eines Startups und ist oft mit einem Bewertungsereignis verbunden (Ereignisse, die den Wert eines Startups beeinflussen, basierend auf dem Preis pro Aktie, den man zahlen müsste, um in das Unternehmen zu investieren).

Gemeinsame Benchmarks nach Gründungsphase:

Die Benchmarks in jeder Finanzierungsphase können für jedes Startup stark variieren, abhängig von der Branche, der Region und den individuellen Zielen.

Saatstadium

Runden reichen in der Regel von weniger als 1 Million bis 3 Millionen Dollar.

Haben im Allgemeinen eine frühe Traktion gezeigt; Kapital benötigen, um die Produktentwicklung fortzusetzen und einen ersten Kundenstamm zu gewinnen.

Serie A

Runden liegen in der Regel zwischen 3 und 10 Millionen US-Dollar.

Haben in der Regel einen starken Produkt-Markt-Fit erreicht; auf der Suche nach zusätzlichem Kapital, um ihre Kunden-/Benutzerbasis zu vergrößern und den Umsatz zu steigern.

Serie B

Runden reichen in der Regel von 5 Millionen bis 25 Millionen US-Dollar.

Startups sollten in der Lage sein, in hohem Maße messbare Ergebnisse vorzuweisen (starker Umsatz, großer Marktanteil, wiederholbarer Wachstumsmotor); konzentrierte sich darauf, ihr internes Team zu skalieren und die Marktbeherrschung zu erreichen.

Serie C und spätere Start-ups

Die Runden reichen von über 10 Millionen US-Dollar bis 100 Millionen US-Dollar.

Kann im Allgemeinen eine groß angelegte Expansion demonstrieren; konzentriert sich auf die Entwicklung neuer Produkte oder die Expansion in neue Regionen. Nachfolgende Runden werden als Serie D, Serie E usw. bezeichnet und haben normalerweise einen Abstand von etwa 18 bis 24 Monaten.

Most active Venture Capital & Private Equity Unternehmen in DACH

Platz
[Venture Capital & Private Equity Unternehmen] Deal-Zahlen
1. High-Tech Gründerfonds (284)
2. Global Founders Capital (155)
3. HV Holtzbrinck Ventures (116)
4. Point Nine Capital (113)
5. Earlybird Venture Capital (98)
6. Rocket Internet (95)
7. btov Partners (95)
8. IBB Beteiligungsgesellschaft (86)
9. Deutsche Telekom Capital Partners (82)
10. Project A (77)

Unser Ranking: Bei den verwendeten Größenangaben und Bewertungen handelt es sich jeweils um die aktuellsten vorliegenden Angaben aus Recherche, Eigenauskunft der Unternehmen oder der zuständigen Kreditreform und den sozialen Medien ( Facebook, Linkedin, Kununu, Xing, Instagram etc. ). Trotz intensiver und gewissenhafter Recherche kann für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben keine Gewähr übernommen werden.


5/5 (38 Reviews)
5/5 (38 Reviews)
5/5 (43 Reviews)
5/5 (37 Reviews)