Unternehmensverkauf: planen & erfolgreich gestalten

Unternehmensverkauf Erfahrungsbericht ein Ablauf mit Beispiel – Das sollten Sie wissen

Unternehmensverkauf Erfahrungsbericht ein Ablauf mit Beispiel
Inhaltsangabe
Lesedauer 4 Minuten

Wie viel Erfahrung braucht es um ein Unternehmen zu verkaufen?

Ein Unternehmen verkaufen braucht viel Erfahrung. Auf Unternehmer kommt dieser Schritt in der Regel nur einmal im Berufsleben zu.

Was bedeutet Unternehmensverkauf?

 

Bereiten Sie Ihren Unternehmensverkauf systematisch vor. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Firmenverkauf gelingt. Nachfolgebörsen sind dabei eine Möglichkeit von vielen. Eine professionelle Unternehmensbewertung geht in die Tiefe. Falls Sie Ihre Firma verkaufen möchten, mĂŒssen Sie natĂŒrlich zunĂ€chst den realistischen Wert berechnen. Dieser setzt sich aus verschiedenen Positionen zusammen. Neben Gewinn spielen bei einem Firmenverkauf weitere Faktoren eine wichtige Rolle, unter anderem Kundenstruktur, Wettbewerbsvorteile, Prozesse, Zukunftserwartung, Rechtsform.

1. Phase: Unternehmen verkaufen – Projektstart

Der Entschluss zum Unternehmensverkauf ist gefallen. Aber wie wird ein Unternehmen vermarktet? Wie können KÀufer angesprochen werden? Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht.

2. Phase: Auswahl einer M&A-Beratung um das Unternehmen zu verkaufen.

Ansprache der M&A-Beratung und Auswahl fĂŒr das Projekt. Unternehmensbewertung um den Verkaufspreis festzulegen. Erstellung eines Firmen-ExposĂ©s. KĂ€uferansprache ĂŒber die M&A-Beratung und auch ĂŒber das eigene Netzwerk.

3. Phase: VerkaufsgesprÀche

Auswahl des KÀufers und PrÀsentation der Zahlen. Verhandlungen bis zum Abschluss.

 

Unternehmensverkauf Erfahrungsbericht im Ablauf an einem Beispiel

 

Unternehmensverkauf Erfahrungsbericht im Ablauf an einem Beispiel
Unternehmensverkauf Erfahrungsbericht im Ablauf an einem Beispiel …

In der ersten Phase stellen sich natĂŒrlich einige Fragen die das gesamte Projekt begleitet haben. Wie lĂ€uft ein Unternehmensverkauf ab? Welche Probleme gibt es beim Unternehmensverkauf?  Helfen Unternehmensbörsen beim Unternehmensverkauf? Welche Unternehmensberatungen unterstĂŒtzen Sie? Gibt es M&A-Berater die Sie direkt ansprechen können?

#1. Phase: Unternehmen verkaufen – Projektstart

 

In diesem Beispiel war der Gedanke das Unternehmen zu verkaufen schon lange gereift.

Denn mit den Jahren verÀnderte sich die Mitbewerberssituation.

In den Anfangsjahren wurden Marken-Kinderteppiche ĂŒber einen eigenen Online-Shop verkauft. Die Kinderteppiche waren hochwertig und wurden hauptsĂ€chlich ĂŒber einen Hauptlieferanten geordert. Mit der Zeit kamen weitere Online-MarktplĂ€tze wie eBay und AMAZON hinzu. Ein zunĂ€chst als stationĂ€res Ladenlokal gefĂŒhrtes GeschĂ€ft wurde schon bald zu einem Lager umfunktioniert. Als der Hauptlieferant noch weitere HĂ€ndler bediente und ĂŒber AMAZON selber in das Online-GeschĂ€ft einstieg vielen im Wettbewerb die Preise und die Marge wurde immer geringer.  Damit viel dann die Entscheidung das Unternehmen zu verkaufen. Im folgenden finden Sie die Inhalte aus dem Unternehmens-ExposĂ©. Dieses war dann die Grundlage fĂŒr den Unternehmensverkauf.

© IHK NRW – Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen e. V.

#2. Phase: Auswahl einer M&A-Beratung um das Unternehmen zu verkaufen.

 

In der zweiten Phase wurde dann einen M&A-Beratung ausgewĂ€hlt. Diese hat das gesamte Projekt begleitet, sich aber gegenĂŒber den KĂ€ufern ganz im Hintergrund gehalten. Durch eine Unternehmensbewertung wurde der Verkaufspreis des Unternehmens ermittelt.

© IHK NRW – Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen e. V.

In dem Beispiel finden Sie die wichtigsten Kennzahlen im Unternehmen-Expose zusammengefasst.

  •  


Das Beispiel fĂŒr den erfolgreichen Unternehmensverkauf ist das Unternehmen kinderland24. Nach intensiver Suche wurde das Unternehmen in 2015 an einen der Mitbewerber der Branche verkauft. Das hier dargestellte Expose ist als Beispiel fĂŒr den Ablauf zu sehen. Es spiegelte den ersten Schritt als Darstellung im Expose fĂŒr die Zielkunden im Mittelstand dar.

Vorlage des Unternehms-Exposes:

Firma kinderland24 – Onlineshop und stationĂ€res GeschĂ€ft Schritt fĂŒr Schritt:

Erstellen Sie eine allgemeine Beschreibung…

Onlineshop ( eigene DomĂ€ne, eBay, Amazon, google shopping, etc. ) fĂŒr Markenartikel im Bereich Textilhandel.
 
Seit 2009 sind wir im OnlinegeschÀft sehr erfolgreich tÀtig. Wir haben ein eigenes Warenlager in Kombination mit einem EinzelhandelsgeschÀft. Der Online-Auftritt basiert auf einem Multilevel-Marketing-Konzept.
Wir bieten alle fĂŒhrenden Markenartikel in diesem speziellen Bereich an.
Ab dem 1. Tag der Übernahme sind Gewinne garantiert. Verbindlichkeiten gibt es keine.
99% aller Kunden sind Onlinekunden, die das Bestellte versendet bekommen. Der Standort ist daher unbedeutend und kann von ĂŒberall getĂ€tigt werden.
 
Liefern Sie Zahlenmatterial fĂŒr den KĂ€ufer:

Gegenstand des Verkaufs:

 
Alle VertriebskanÀle , Betriebswirtschaftliche Zahlen:
( alle Zahlen Netto )
 
  • Umsatz 2012: 540.000 Euro Ertrag: 44.000 Euro
  • Umsatz 2013: 640.000 Euro Ertrag: 14.000 Euro
 
In 2013 haben wir 46.000 Euro in den Warenbestand investiert. Daher kleinerer Gewinn als 2012.
 
FĂŒgen Sie weitere wichtige Kennzahlen ein …

Firmenbeschreibung:

  • Lagerbestand: Wir haben zur Zeit einen Warenbestand von 80.000 Euro
  • Werbeaufwand: Das Werbebudget liegt zwischen 100€ und 300€ im Monat.
  • Shopsystem: Das Shopsystem ist xtCommerce und ein ausgereiftes IT-Konzept.

  • Bestelleingang, Lagerverwaltung, Kundenverwaltung,

  • Rechnungserstellung, Lieferscheinerstellung, Automatische Benachrichtigung der Kunden,

  • Automatische Artikelverwaltung, Automatischer Export an Preissuchmaschinen

  • Das Shopsystem funktioniert sehr gut.

Schreiben Sie weitere Details fĂŒr den KĂ€ufer ..

Sonstiges:

Das OnlinegeschĂ€ft befindet sich im laufenden Betrieb und die Übernahme soll nichts daran Ă€ndern. Voraussetzung fĂŒr den Betrieb des Shops gibt es keine. Mein Wunsch ist der weitere Betrieb des Shops, also bitte nur ernsthafte
Anfragen fĂŒr den Ablauf.
 
Firmenstandort:
Germany
Beteiligungsmotiv:
Unternehmensnachfolge / GeschÀftsaufgabe
Beteiligungsumfang:
KomplettĂŒbernahme des Unternehmens
Handelsstufe:
Einzelhandel / Dienstleistung / Versandhandel
Anzahl Mitarbeiter:
5
Branche:
Großhandel / Einzelhandel / EinzelhandelsgeschĂ€fte / Versandhandel
 
Jahresumsatz:bis 0,6 Mio EUR
Kaufpreis: 180.000 EUR
Grundbesitz: Nein

 

#3. Phase: VerkaufsgesprÀche

 

VerkaufsgesprÀche
VerkaufsgesprĂ€che …

In der dritten Phase bei den VerkaufsgesprĂ€chen entwickelte sich mit der Zeit eine bestimmte Vorgehensweise heraus. ZunĂ€chst einmal agierte die M&A-Beratung immer im Hintergrund und diente als Backup fĂŒr die Strategie und das Zahlenwerk. Den KĂ€ufern war das Unternehmen nicht immer bekannt, daher fand meistens ein Vor Ort-Termin statt bei dem dann das Lager und der Warenbestand begutachtet wurden. Dann wurde das Unternehmen noch einmal allgemein vorgestellt.

Im Zuge des ErstgesprÀches wurde dann noch das Unternehmens-Exposé und die BWAŽs der letzten drei GeschÀftsjahre mitgegeben.

Es wurden dann weitere GesprĂ€che anvisiert. Zum Schluss gab es dann einen Übergabe-Termin und die Bezahlung erfolgt dann relativ zĂŒgig.

Ergebnis: Das gesamte Unternehmen wurde mit all seinen Rechten und Lieferantenbeziehungen verkauft.

5/5 (33 Reviews)
5/5 (33 Reviews)
4.9/5 (47 Reviews)
Das könnte Sie auch interessieren
FĂŒr Arbeitgeber

Jetzt unbegrenzt Ihre Stellenanzeigen auf einem der grĂ¶ĂŸten Jobportale in ganz Deutschland zum Festpreis fĂŒr ein ganzes Jahr schalten. Sichern Sie sich Ihre Vorteile


HSC Consulting